Komplexität meistern - wie lernt man das?

„Ich habe in meinem Unternehmen eine ganze Menge gut ausgebildeter, junger und talentierter Mitarbeiter, um die mich viele beneiden. Aber sie kriegen ihr geballtes Wissen einfach nicht auf die Straße. Solange alles einfach ist und theoretisch, finden sie supergute Lösungen, aber wenn dann die Alltagspraxis über sie kommt, ist es vorbei.“ Mein Gegenüber am Tisch eines kleinen Restaurants, in dem wir uns hin und wieder zu einem informellen Gedankenaustausch treffen, schaute beim diesen Worten ziemlich ratlos drein. Als ich dann meinte, dass seine jungen Mitarbeiter wohl mit der Komplexität ihrer Arbeitssituation nicht zurechtkämen, nickte er. „Können Sie denn nicht meinen Youngstern dieses komplexe Denken beibringen? Sie machen doch so etwas.“

Nun ist das mit dem komplexen Denken so eine Sache. Einfach geht das nicht, denn schlieĂźlich ist es komplex. Aber es geht und ist, wenn man den richtigen Weg weiĂź, wiederum nicht so schwierig.

Zunächst ist klarzustellen, dass es nicht um Wissen allein geht, sondern um Können. Komplexität kann man nicht allein durch mehr theoretisches Wissen über Systemtheorie oder mehr Informationen über das, was in den problembehafteten Situationen abläuft, über die Prozesse und ihre Kennzahlen, über Psychologie und Managementtheorien meistern. Wissen und Informationen über all diese Dinge sind wichtig und unverzichtbare Grundlage, ohne Frage, aber in komplexen Situationen helfen sie in letzter Konsequenz nicht weiter. Komplexität hat nun einmal diese verflixte Eigenschaft, dass Dinge passieren, die eigentlich nicht passieren können, die man nicht geplant hat und überhaupt nicht planen kann. Jedenfalls nicht nach allerbestem Wissen und Gewissen. Informationen und Wissen reichen in komplexen Situationen nicht. Zusätzlich ist hier Intuition gefragt. Intuition ist nichts Mystisches, sondern auf Wissen gestützte Erfahrung.

In komplexen Situationen befindet man sich immer vor der Grenze seines exakten Wissens. Komplexitätserfahrene Menschen finden auch dort Lösungen, sie können sie regelrecht fühlen. Wir nennen das "Komplexität meistern". Und dazu braucht man eben Meister, Meister der Komplexität. Diese Leute können Komplexität aushalten, weil sie sie nicht nur intellektuell sondern auch emotional verstanden haben. Sie haben Komplexität als Lebensprinzip verinnerlicht. Sie können damit umgehen, weil sie nicht nur selbst Lösungen finden, sondern die Menschen um sich herum in die Lage versetzen, Lösungen zu finden, auch für Probleme, an die bis dahin überhaupt noch niemand gedacht hatte. Sie können ständigen Wandel zur Tugend eines Unternehmens machen und die Veränderungsfähigkeit der Organisation und der Menschen erhöhen. Damit werden sie zu Schlüsselfiguren.

Wie bekommt man nun diese Meister der Komplexität? Zunächst muss man die dafür talentierten Menschen finden. Nicht jeder ist das. Wir rechnen erfahrungsgemäß mit 10 Prozent für Komplexität talentierten Menschen. Wir erkennen diese Talente im Gespräch. Wir lassen uns von ihnen erzählen, wie sie mit komplexen Herausforderungen umgehen, ganz konkret und im täglichen Leben. Wenn wir ein solches Talent erkennen, heißt das noch nicht, dass es zum Meister wird. Dazu muss es Intuition für Komplexität entwickeln, Wissen und Erfahrung.

In einem einwöchigen Kurs vermitteln wir den Talenten umfangreiches Wissen, von Systemtheorie über Organisationspsychologie bis Kommunikation und Motivation. Aber eben nicht klassisch anhand von Methoden, sondern systemisch anhand von Denkmodellen und Prinzipien. Parallel dazu entstehen Erfahrungen bei der Auseinandersetzung mit konkreten komplexen Herausforderungen aus dem Alltag der Talente. Das ist jedoch erst der Anfang. Während wir das Wissen und erste Erfahrungen im Rahmen eines einwöchigen Kurses vermitteln, entsteht Intuition danach, bei der Anwendung dieses Wissens in der Praxis und der Reflexion der dabei gemachten Erfahrungen. Dabei erfahren die Talente Unterstützung im Rahmen eines selbstorganisierten und von mir moderierten Netzwerks, durch ein Internetforum und intensiven persönlichen Austausch. So werden aus den Talenten Könner und schließlich „Meister der Komplexität“.

Alle diese Aktivitäten, von den Interviews über den Kurs bis zum Meister-Netzwerk, führen wir bei Humanagement in der Komplexitätswerkstatt für Führungskräfte zusammen. Die Kurstermine für 2016 liegen jetzt fest. Der erste Kurs findet vom 01.08. bis 06.08. in Hannover statt, der zweite vom 21.11. bis 25.11. in Marburg. Informationen dazu finden Sie hier.